Runder Tisch „Kommunalwahl“ – Beirat für Menschen mit Behinderung der Landeshauptstadt Potsdam

Manuela Kiss, Sprecherin Beirat für Menschern mit Behinderung:

„Sie kennen das sicherlich: Es gibt Zeiten, da kommt alles auf einmal.

Der Beirat für Menschen mit Behinderung der Landeshauptstadt Potsdam zieht nicht nur in ein neues Büro um, sondern möchte
(und muss!) gleichzeitig auch vor der anstehenden Kommunalwahl wieder die Perspektive von Menschen mit Behinderung aktiv einbringen.

Dazu möchten wir Sie kurzfristig, aber umso herzlicher zu unserem Runden Tisch einladen:

„Einfach überall?! Eine Bestandsaufnahme zur Kommunalwahl 2019“

Wann:   08. April, 17 bis ca. 19 Uhr
Wo: Bildungsforum (Am Kanal 47, 14467 Potsdam)
4. Etage, Raum „Volmer“

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Praxis möchten wir mit Ihnen diskutieren,
wie es um die Teilhabe von Menschen mit Behinderung in Potsdam steht.

Dabei wollen wir ganz konkret werden:

Wie sieht es mit der Umsetzung des Teilhabeplans aus?

Wo werden Menschen mit Behinderung nach wie vor benachteiligt?

Wie wird mit Menschen mit Behinderung und ihren Bedürfnissen innerhalb der Stadt umgegangen?

Dabei werden insbesondere unsere eigenen Erfahrungen aus nun bereits einem Jahr Beiratsarbeit einbeziehen.

Schon jetzt möchten wir Sie zudem darauf hinweisen, dass für September ein weiterer Runder Tisch
zum Thema Pflege und im November zum Thema Teilhabe in Kultur und Bildung geplant ist.

Weitere Details werden wir Ihnen rechtzeitig zukommen lassen.

Wir würden uns freuen, Sie bei unserem ersten Runden Tisch begrüßen zu dürfen!

Seien Sie eingeladen.“

 

Quelle: Christoph Richter, Beauftragter für Menschen mit Behinderung, Landeshauptstadt Potsdam
Bild: Landeshauptstadt Potsdam