Neustart Selbsthilfegruppe: „verflixt und zugenäht“

Die Kaiserschnitt-Selbsthilfegruppe „verflixt und zugenäht“ gehen in eine neue Runde.

Die Gruppe trifft sich zum ersten Mal wieder am 28.06.2018, um 18:00 Uhr, im SEKIZ Potsdam, Hermann-Elflein-Straße 11.

Ab dann immer jeden letzten Donnerstag im Monat.

„Wir sind eine Selbsthilfegruppe für Frauen, die ihr Kind mit Hilfe eines Kaiserschnitts geboren haben.
Unsere Gruppe ist offen für alle Frauen mit Kaiserschnitterfahrungen.

Unser Ziel ist es den Gefühlen, den physischen und pyschischen Folgen dieses Geburterlebnisses Raum zu geben.
Betroffene Frauen dürfen sich untereinader austauschen, sich Halt geben, Fragen diskutieren und beantworten.

Gemeinsam einen heilsamen Weg für die großen und kleinen Narben finden – das steht hierbei im Vordergrund.

Ein Bewusstsein für Gynäkologen und Hebammen, Leiterinnen von Geburtsvorbereitungskursen und betroffenen Frauen
zu schaffen – das ist uns ein großes Anliegen. Durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit möchten wir das erreichen.

Neue Mitglieder sind jeder Zeit herzlich Willkommen.“

 

Quelle: Flyer Kaiserschnitt-Selbsthilfegruppe verflixt und zugenäht 2018