Vormerken: Woche der seelischen Gesundheit

Es ist so etwas Beunruhigendes wie eine ansteigende Fieberkurve, nur ohne Fieber: Das fast sprunghafte Anwachsen von seelischen Erkrankungen in der Gesellschaft. Einen weiteren Beleg dafür liefert der jüngste so genannte „Fehlzeiten-Report“ der Krankenkasse AOK, der die Ursachen für berufliche Ausfälle von Menschen analysiert. Demnach stieg die Zahl dieser Krankschreibungen in den vergangenen zehn Jahren um fast 80 Prozent an. Zudem dauert es durchschnittlich bei diesen Krankheitsformen etwa doppelt so lange, bis die Betroffenen wieder in besserer Verfassung sind. Fast zeitgleich zu diesem Anstieg gibt es das Engagement der Woche der seelischen Gesundheit rund um den alljährlichen, gleichnamigen Welttag am 10. Oktober. Diese internationale Kampagne, die 1990 in den USA begründet wurde, ist auch „Urmutter“ der Berliner Gesundheitswoche, die in diesem Jahr vom 8. bis 18. Oktober stattfindet.
Namentlich in der Hauptstadt, aber auch in den Regionen Brandenburgs wird es dazu wissenschaftliche, ebenso akademische wie patientenorientierte Veranstaltungen geben.

Mehr Informationen unter:
www.aktionswoche.seelischegesundheit.net   www.health-week.de