Thema

Neues Multiple Sklerose-Projekt

MuSkEL nennt sich stimmig ein neues Projekt des Klinikums Ernst von Bergmann. Es soll Eltern mit Multipler Sklerose und deren Kindern helfen, die Krankheit im Lebensalltag zu verstehen, Folgen anzusprechen und sie damit besser zu meistern. Dabei handelt es sich um ein Coaching, dass gemeinsam mit der Humboldt-Universität zu…

weiterlesen

Kiloschwere Achtsamkeit

Es scheint eine kleine, stille, ganz unblutige und gesunde Revolution im Gange: die Menschen, oft geschunden von Hektik, Überarbeitung, Konkurrenzkampf und Konsumsucht, entdecken zunehmend das Innehalten, den auf Wesentliches reduzierten Moment, das Schauen auf die liebenswerten kleineren und größeren Ereignisse und Handungen des Alltags. Sie entdecken die Achtsamkeit (wieder)….

weiterlesen

Frohe Feiertage und ein gutes 2018

Liebe Mitglieder, Partnerinnen und Partner sowie Fördererinnen und Förderer der AlliSe, einmal mehr haben wir die Allianz für die Selbsthilfe in Potsdam behutsam und mit den Ideen aller weiterentwickelt. Wir finden gemeinsam zu unserer Arbeitsweise, unserem Stil und unserer Wirksamkeit in der Stadt und Region. Im kommenden Jahr bringen…

weiterlesen

Wer klickt, erfährt mehr.

Kein Gewinnspiel mit fiesen Folgemails, kein Billig-Psychotest, um digitale Bewegung zu erzeugen – wer oben rechts unser multimediales Rundschreiben NEUES VON ALLISE abonniert, klickt sich bestenfalls klüger. Denn hier findet sich das Neueste zur Entwicklung des Selbsthilfe-Netzwerks in Potsdam und der Region. Wer sich jetzt noch anmeldet, bekommt die…

weiterlesen

Weihnachtsseele in Not

Selten werden Glückshoffnungen wie -versprechen so massiv verdichtet wie zur Weihnachtszeit. Wenn das mit der persönlichen Realität so viel zu tun hat wie Hundfutter mit Haute Cuisine, ist das bisweilen nicht nur unerfreulich: Diese Diskrepanz kann, besonders bei seelisch labilen Menschen, zu ernsthaften, ja bedrohlichen und bisweilen auch gefährlichen…

weiterlesen

Harte Arbeit, großes Ziel

Die AlliSe macht sich langsam – und sie fasst ihr erstes großes Projekt an: Am 2. Juni 2018 möchte sie möglichst viele Selbsthilfegruppen in der Stadt Potsdam, deren Partner und Unterstützer zusammenbringen. Auf dem Luisenplatz, im Herzen der Stadt, soll der Selbsthilfetag 2018 steigen. Bedeutete so etwas in 90-er…

weiterlesen

Doppel-Kompetenz: Weltdiabetes-Tag 2017

Sich zusammentun zum Nutzen der Erkrankten – das ist der Weg, den die AlliSe-Mitglieder St.Josefs-Krankenhaus der Alexianer und die hiesige Gruppe des Deutschen Diabetiker Bundes (DBB) gehen. Sie richten am 15. November von 15-17 Uhr in der Wissenschaftsetage des Bildungsforums Potsdam, Am Kanal 47, gemeinsam eine vielseitige Informationsverstanstaltung zum…

weiterlesen

Selbsthilfe fürs Land

Geburtstag für die Landesarbeitsgemeinschaft der Selbsthilfekontaktstellen, kürzer und prägnanter: LAGS. Sie koordiniert und unterstützt seit 25 Jahren die Arbeit der Anlaufstellen in Brandenburg. Das Jubiläum ist am 11. Oktober 2017 in Potsdam ein „Saalfüller“ gewesen. Das zeigen die bewegenden Bewegtbilder – der Bericht ist direkt abrufbar hier

weiterlesen

Auf Licht erpicht

Die Winter werden wärmer, eine der nur scheinbar positiven Facetten des Klimawandels. Da ist das realphysikalische Frieren wenigstens nicht mehr ganz so ausgeprägt – wenn uns auch manchmal der Windchill-Wert den Frost in die Knochen zu jagen meint. Was bleibt, ist dieser matte Schein der Sonne, das blasse Licht,…

weiterlesen

Nachschauen, umhören – mitteilen!

In wenigen Tagen wird es wieder bunte Post, interessante Lektüre und bewegte Bilder geben – alles versammelt in NEUES VON ALLISE. Natürlich haben wir wieder einiges zsuammengetragen. Doch manches Interessante wird erst bekannt, wenn  jedes AlliSe-Mitglied – aber auch solche, die an Selbsthilfe oder der AlliSe interessiert sind –…

weiterlesen

Hilft über den Berg – Selbsthilfe im Schweizer Luzern

Selbsthilfe in Potsdam gibt es, zumindest „offiziell“, erst nach den politischen Umbrüchen 1989. Zuvor hatte das realsozialistische System keinen Platz für dieses Engagemt vorgesehen und eingeräumt. Doch auch im „alten Westen“ war die Selbsthilfe keine Selbstverständlichkeit – hier galt es, diese emanzipatorische Idee erst einmal gegen die Beharrlichkeit konservativer…

weiterlesen

Eigene Themen, eigene Wege: Junge Selbsthilfe startet

Die Junge Selbsthilfe in Potsdam ist da – das Ganze begann mit einem Festival, dass unmissverständlich zeigte: Junge Selbsthilfe ist mehr als Sitzkreis und Trübsal. AlliSe-Reporter Sven Rosig sprach mit Projektleiterin Anja Breuer über den klangstarken Start.   Wie war die Premiere? Ist alles gut gegangen? Wir hatten total viel Glück…

weiterlesen

Der Sound einer Idee

Das SEKIZ geht neue Wege, um die Idee der Selbsthilfe in jüngeren Altersgruppen populärer zu machen: Anfang Juni steigt Open-Air ein Festival. Au der Website wird bereits kräftig geworben: „Wir laden Euch alle herzlich ein, mit uns die Junge Selbstthilfe zu feiern! Am 07.07.2017, ab 15 Uhr beginnt bei…

weiterlesen

Selbstermächtigung – Lebensfreude inklusiv!

Beispiele für offensive Selbstermächtigung mit Lebensfreude und Spaß sollte es in der Selbsthilfe immer mehr geben. Eine Buchlesung am 5. Juni 2017 in Berlin zeigt, was alles möglich ist. Zwei Akteure kündigen sich selbst an: „Wir haben Lust auf Leben. Wir sind: Christian, schwer behindert und Bernd, leicht bekloppt….

weiterlesen

Wie der Mut zur Selbsthilfe wächst – eine Krankengeschichte

Bärbelm Lück ist erfahrene Leiterin der Selbsthilfegruppe (SHG) Asthma, COPD, Emphysem. Doch auch sie hat einmal am Anfang gestanden. Ihr Weg kann Mut machen, sich nicht aufzugeben und nicht vor der Krankheit einzuknicken. Doch bis zur Selbstermächtigung, sich neben der ärztlichen Behandlung selbst an die Hand zu nehmen und…

weiterlesen

Frühlingspost frei Haus

Die Redaktion hat achtsam und sinnig gearbeitet. Sie hat gedreht, geschrieben, kontaktiert und recherchiert. Und was schöne Blüten getrieben hat, ist für Sie bzw. Euch nun sichtbar! Wenn Sie bzw. Ihr NEUES VON ALLISE abonniert habt, war die Frühlingspost des ersten Quartals dieses Jahres schon direkt in den elektronischen…

weiterlesen

Chill out e. V.: Vergessenen Kindern eine Stimme geben

Es gibt im Sozialwesen eine eigene Fachbezeichnung für sie – die Kinder aus suchtbelasteten Familien: COA. Das ist eine englische Abkürzung und steht für „Children of Alcoholics“ bzw. „Children of Addicts“. Der Verein Chill out möchte im Rahmen der COA-Aktionswoche allen interessierten Menschen die Möglichkeit zu geben, die Angebote…

weiterlesen

Ist unser Auto wichtiger als wir selbst?

Es ist echt preiswert, befriedigt den oder die „Macher*in“ in uns und macht oft sogar noch Freude: Das Heimwerkern, im saloppen US-Style „DIY“ für „Do It Yourself“ genannt, lässt Autos in Selbsthilfewerkstätten statt beim Vertragshändler landen. Smartphones werden mit Lupe und im Netz eigens bestellten Spezialschraubenziehern bearbeitet, um Akku…

weiterlesen

Junge Selbsthilfe: Mehr als Stuhlkreis!

Spannend für Potsdam und andere Kommunen: Das Projekt Junge Selbsthilfe Berlin-Mitte der StadtRand gGmbH geht in die Offensive – und will mit einer neuen Kampagne den Aufbau einer flächendeckenden Jungen Selbsthilfe in der Region vorantreiben. Der internetbasierte Vorstoß namens „mehr-als-stuhlkreis.de“ thematisiert ohne Scheu die Vorbehalte Jüngerer gegen Selbsthilfe-Aktivitäten. Dabei…

weiterlesen

Antje Tannert: Abschied in Verbundenheit

Als sie den Flachbau zwischen lauter langstämmigem Nadelgehölz mit ihren Kolleg*innen bezog, hatten sie sich eines vorgenommen: Alle Menschen zusammenzubringen, egal von wo, egal mit welchen körperlichen und seelischen Voraussetzungen. „Wir haben Inklusion schon gelebt, als der Begriff so bestenfalls in Fachbüchern zu lesen war“, erinnert sich Antje Tannert….

weiterlesen

Kaiserschnittselbsthilfegruppe Potsdam

Wir sind eine Selbsthilfegruppe für Frauen, die ihr Kind mit Hilfe eines Kaiserschnitts geboren haben. Unsere Gruppe ist offen für alle Frauen mit Kaiserschnitterfahrung, egal wann. Unser Ziel ist es, den Gefühlen, den physischen und psychischen Folgen dieses Geburtserlebnisses Raum zu geben. Betroffene Frauen dürfen sich untereinander austauschen, sich…

weiterlesen

Aktiv sein mit Körperbehinderung

Wir sind 15 Menschen, viele davon sind auf ein Hilfsmittel zur Fortbewegung angewiesen. In der Selbsthilfegruppe „Rollstuhlfahrerklub Potsdam 81 e.V. – Interessengemeinschaft der Körperbehinderten, ihrer Freunde und Helfer“ haben wir uns zusammengefunden, um eine Geselligkeit zu pflegen, die uns gut tut. Ich selbst habe keine Körperbehinderung und übernahm die…

weiterlesen

Anlaufpunkt zum Thema Schlaganfall

Seit 1993 besteht unsere Selbsthilfegruppe Schlaganfall (SHG). Unsere Aktivitäten sind vielfältig: Kaffeetrinken in geselliger Runde, oft mit Denksportaufgaben, dazu Reiseberichte von Gruppenmitgliedern, Vorträge von Fachleuten (Ärzte, Apotheker, unabhängige Patientenberatung u. a.), Diskussionen und gegenseitige Information zu diversen Themen, z. B. Patientenverfügung oder Hilfsmittel. Dazu kommen Ausflüge, der Besuch von…

weiterlesen

Aufklären über Asthma und COPD

Die Selbsthilfegruppe (SHG) Asthma/COPD-Emphysem wurde 2005 gegründet. Ich leite die Gruppe seit 2007. Mein Anliegen und die Motivation dafür, warum ich diese Gruppe leite, ist ganz klar: Mir geht es hauptsächlich darum: Wie kann ich mir selber und anderen helfen, mit der Krankheit besser umzugehen, damit ich bzw. alle…

weiterlesen