13. Bipolar-Selbsthilfetag

Datum: 19. Januar 2018
Uhrzeit: 13:00 Uhr
Ort: Bibliothek und Tagesklinik Vivantes Humboldt-Klinikum Department für seelische Gesundheit Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik – Zentrum für affektive Störungen Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité – Universitätsmedizin Berlin Am Nordgraben 2 13509 Berlin
Zusatz: Herzlich willkommen zum 11. Bipolar-Selbsthilfe-Tag in der Tagesklinik für Bipolare Störungen! Liebe Erfahrene, liebe Angehörige, liebe Kolleginnen und Kollegen, schon wieder ist ein Jahr vorbei und ein neues beginnt – traditionell mit dem 11. (!) Bipolar-Selbsthilfe-Tag der Tagesklinik für Bipolare Störungen des Vivantes Humboldt-Klinikum. Wir wollen uns in diesem Jahr einem für uns alle besonders wichtigen Thema widmen, nämlich dem Thema „Arbeit“. Wir alle beziehen einen Teil unseres Selbstwertgefühls aus dem, was wir tun. Aber muss das immer ein „Nine-to-five-Job“ sein? Kann es nicht ebenso wichtig sein, einen „geregelten Alltag“ zu haben, in dem ausreichende Erholungszeiten und Lebensfreude eine ebenso große Rolle spielen wie eine sinnvolle Beschäftigung? Neben Arbeit, Ruhe und Vergnügen beschäftigen uns Fragen wie der Umgang mit Krankheitsphasen im Rahmen des Berufslebens – Berentung, Rehabilitation, Wiedereinstieg und vieles mehr. Wir freuen uns auf Ihr Kommen, spannende Vorträge, Workshops und die Diskussion mit Ihnen. Ein kleiner kulinarischer Anreiz wird auch geboten! Wir freuen uns auf Sie! Ihr Humboldt-Bipolar-Team Bei Rückfragen zum 11. Bipolar-Selbsthilfe-Tag wenden Sie sich bitte an: Dipl.-Psych. Yvonne Zeisig Leitende Psychologin der Tagesklinik für Bipolare Störungen Tel. 030 130 12 2416, yvonne.zeisig@vivantes.de Eine Anmeldung zum 11. Bipolar-Selbsthilfe-Tag ist nicht erforderlich. Programm 13.00 Uhr Begrüßung Vivantes Humboldt-Klinikum, Bibliothek (Hauptgebäude, siehe Ausschilderung vor Ort) 13.15 –14.45 Uhr Vorträge Vivantes Humboldt-Klinikum, Bibliothek ab 14.45 Uhr Pause mit kleinem Imbiss Tagesklinik 15.30 –17.00 Uhr Workshops Gruppenräume der Tagesklinik 17.15 –17.45 Uhr Ergebnisse und Ausklang Tagesklinik, Raum 111 Vorträge 13.15 Uhr Macht Arbeit krank? Dr. Stefan Leidig 14.00 Uhr Zuverdienst / flexible Tagesstätte als Chance Ute Alberty, Steve Schmolling und Betroffene 14.20 Uhr Stress lass nach! Vom Job in die EU-Rente Dirk Alle Vorträge finden in der Bibliothek des Humboldt-Klinikums statt (Hauptgebäude, siehe Ausschilderung vor Ort). Workshops Neue Arbeitswege gehen Tagesklinik R13 (EG) Annett Oehlschläger, Dr. Christoph Born, Ioannis Tsagkas Raus aus dem Schuldenchaos Tagesklinik R106 (1.OG) Gerd Fiedler, Christina Rühmann, Dirk Epplen, Catharina Thüner Rückkehr in die Arbeitswelt Tagesklinik R122 (1.OG) Burkhard Löbcke, Olaf Dickenhausen, Nur Turanli, Katharina Cierpinsky, Tom Dreßler Arbeit, Ruhe, Vergnügen Tagesklinik R112 (1.OG) Dirk, Dr. Katja Salkow, Dipl.-Psych. Yvonne Zeisig Alle Workshops finden in den Räumen der Tagesklinik statt (Ausschilderung der Räume vor Ort). Weitere Programmpunkte – Informationsstände von: • bipolaris – Manie & Depression Selbsthilfevereinigung Berlin-Brandenburg e. V. www.bipolaris.de • Deutsche Gesellschaft für Bipolare Störungen e. V. (DGBS) www.dgbs.de • Angehörige psychisch Kranker (ApK) Landesverband Berlin e. V. www.apk-berlin.de • expeerienced – erfahren mit seelischen krisen e.V. und EX-IN e.V. – Experten durch Erfahrung in der Psychiatrie www.ex-in.de • Albatros gGmbH – gemeinnützige Gesellschaft für soziale und gesundheitliche Dienstleistung mbH www.albatrosggmbh.de • Berliner Krisendienst www.berliner-krisendienst.de • Netzwerk für Gesundheit und Bewegung (ngb)