SHG beim Suchtgefährdeten-dienst in der Diakonie

Mein Name ist Rosemarie Lieckfeldt ich bin Vorsitzende des SuchtGefährdetenDienstes in der Diakonie. Mein  Motiv mich in der Allianz für die Selbsthilfe einzubringen ist das Ergebnis langjähriger Mitarbeit in der Suchtselbsthilfe und die Erfahrung wie viel Unterstützung und Kraft sie zum durchhalten für Veränderungen im Leben geben kann. Sie ist ein gutes soziales Netzwerk von Gleichbetroffenen.

Ich beteilige mich, um die Selbsthilfe in der Öffentlichkeit stärker bekannt zu machen und das nicht nur für die Suchtselbsthilfe sondern in allen Bereichen. Vielen Meschen in Potsdam ist das breite Spektrum der Selbsthilfe unbekannt. Die Selbsthilfe stärker ins Bewusstsein der Mitmenschen zu bringen finde ich sehr wichtig.

Der SGD hat in der Lindenstr.56  drei Selbsthilfegruppen:

Jeden Diestag 18.00 Uhr eine offene Gruppe;
jeden 1. Und 3. Dienstag 18.00 Uhr eine Angehörigengruppe und
eine Betroffenengruppe sowie jeden 2. Und 4. Donnerstag eine Frauengrupppe.

Unsere SHG sind für alle Abhängigkeiten offen.