Chill out e. V.: Vergessenen Kindern eine Stimme geben

Es gibt im Sozialwesen eine eigene Fachbezeichnung für sie – die Kinder aus suchtbelasteten Familien: COA. Das ist eine englische Abkürzung und steht für „Children of Alcoholics“ bzw. „Children of Addicts“. Der Verein Chill out möchte im Rahmen der COA-Aktionswoche allen interessierten Menschen die Möglichkeit zu geben, die Angebote des Vereins zum Thema Kinder in suchtbelasteten Familien kennenzulernen.

Dazu haben die Aktiven ein offenes Gespräch angesetzt, zum dem sie ausdrücklich alle einladen: Unter dem Motto „Der Elch im Wohnzimmer – Kinder in suchtbelasteten Familien“
soll es am 15.02. 2017 in den Räumen des Chill out e.V. auf dem Gelände des freiLand zu einem breiten Dialog kommen.

Das kann ganz in Ruhe geschehen, denn es stehen immerhin vier Stunden dafür zur Verfügung: In der Zeit von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr lässt sich nicht nur reden, auch Informationen über die Arbeit des Vereins und Unterstützungsmöglichkeiten für Familien mit Suchtbelastung können so direkt erfahren werden

Rückfragen im Vorfeld sind möglich unter 0331 / 28 79 12 58 oder direkt bei  der Chill out Fachstelle für Konsumkompetenz, in der Potsdamer Friedrich-Engels-Straße 22.